Nachwachsende Rohstoffe – von der Natur zum Produkt

Nachwachsende Rohstoffe – von der Natur zum Produkt

  • Technische Universität München

  • Universität

  • über 250

Veranstaltung

  • Vortrag

  • Fossile Rohstoffe und Energieträger sind endlich. Zudem steht außer Frage, dass sich ihre Nutzung negativ auf Klima und Umwelt auswirkt. Beide Faktoren zwingen uns zur Suche nach nachhaltigen Rohstoff- und Energiequellen. Eine der aussichtsreichsten Möglichkeiten ist der Einsatz Nachwachsender Rohstoffe aus der Land- und Forstwirtschaft. Hinzu kommt die Nutzung von biogenen Reststoffen wie Klärschlamm, Siedlungsabfällen oder Rückständen aus der Tierhaltung. Sowohl Roh- als auch Reststoffe werden vielseitig in feste, flüssige oder gasförmige Energieträger umgewandelt. Darüber hinaus können sie auch stofflich genutzt werden, zum Beispiel als Grundstoffe für Produkte wie Farben, Schmiermittel, Dämmstoffe oder Verpackungen. Hier setzen Forschung und Lehre am Wissenschaftszentrum Straubing an.

    Vortrag von Andreas Rauh (Referent für Marketing und Kommunikation der Technischen Universität München am Wissenschaftszentrum Straubing)

  • 0 von 150 In diesem Jahr leider ausgebucht.

  • Klassen 11 bis 13

  • 13.00 Uhr - ca. 14.00 Uhr

  • ja

Kontakt & Veranstaltungsort

Frau Michaela Wölfle

Technische Universität München
Arcisstraße 21
80333 München

Immatrikulationshalle

Telefon
08928922693

E-Mail
exploretum@tum.de

Web: http://www.schueler.tum.de/greenday
http://www.tum.de